Über mich: Vom Radio zur Zahntechnik

Aktuelles

Back to school

Seit November 2022 besuche ich erneut die Schweizer Journalistenschule MAZ in Luzern um die Ausbildung FachjournalistIn zu absolvieren. Neben dem Studium bin ich weiterhin in meinem eigenen Labor als Zahntechnikerin und für die ZZS Zahnzeitung-Schweiz als Korrespondentin im Einsatz.

Ueber mich

Mein Gross-Onkel war Zahntechniker, mein Vater war Zahntechniker, ich bin Zahntechnikerin. Somit liegt das bei uns vermutlich einfach im Blut! Mit Begeisterung und Leidenschaft für diesen schönen Handwerks-Beruf, führe ich die über 70jährig Tradition der Familie Zihler/Gredig weiter. Die Freude daran habe ich allerdings erst spät(er) entdeckt. Denn vorher war das Radio. So fing alles an:

KV, Radio- und Fernsehjournalismus

Schon als ich als Primarschülerin das erste mal eine Werbeagentur besuchte, die für den elterlichen Berieb einen Flyer herstellte, war für mich klar- ich möchte unbedingt in die Werbung! So habe ich das KV, die Kaufmännische Lehre in der Werbeagentur Diem und Partner abgeschlossen und jeden Tag davon genossen. Die Hektik vor der Abgabe einer Präsentation, die Foto-Shootings mit Models und Sportlern, die PR Pressekonferenzen, die Vernissagen die die Agentur für junge Künstler organisierte- einfach alles war so voller Kreativtät, Esprit und Energie. Als die Lehre fertig war und einer der Werbe-Berater zu Radio Argovia wechselte, sagte er: “Du bist kreativ, witzig und hast eine gute Stimme! Komm doch auch!” Also ging ich ins Radio! Und das Radio-Fieber liess mich ein Jahrzent lang nicht mehr los. Ich absolvierte die Ausbildung zur Radiomoderatorin und moderierte ca 10Jahre lang bei Radio Aargovia, Radio Z (heute Energy) und Radio24. Neben der Moderation war ich immer auch in der Tagesredaktion als Reporterin tätig, da mich das News-Geschehen schon immer sehr interessierte.

  • Zeitungsartikel über meine Anfangszeit bei Radio Z als Radiomoderatorin
  • Mein alter Presseausweis Radio 24 Marion Zihler
  • Marioon Gredig im Zahntechnischen Labor mit Arterienklammer
  • artikel über lithiumdisilikat

Von Radio-Mikrofon zur Zahntechnik

Die Zeit beim Radio war einzigartig. Immer voller Action, spannender Begegnungen. Was für ein toller Job! Aber mit den unregelmässigen Arbeitszeiten, der Frühschicht war für mich auch klar, dass ich nicht bis zur Pension Radio-DJ sein möchte und eines Tages als ich so hinter dem Mikrofon und am Mischpult war, dachte ich, es wäre schön, auch etwas Bleibendes zu kreieren. Somit waren sie plötzlich da, die Zähne. Und ich wieder zurück auf der Schulbank. Aber natürlich nicht ohne aufs Radio zu verzichten. Eine zeitlang machte ich Beides.

Lange Tage

Am Radio moderieren und “nebenbei” die Zahntechnische Lehre im elterlichen Zahntechnischen Betrieb zu absolvieren führte natürlich zu langen Tagen. Aber man ist jung:-) So hatte ich auch noch Energie um zusätzlich bei Tele Züri die VJ Ausbildung zu machen und dort als News-Reporterin zu arbeiten. Das war natürlich alles nur möglich dank tollen Chef die mir ermöglichten, die Pensen so einzuteilen, dass ich die Zahntechnik dabei auch ausführen konnte. Nach der News-Zeit bei Tele Züri wechselte ich als Redaktorin zu SAT1 ins Gesundheitsmagazin 1xtäglich mit Dr.med Samuel Stutz. Und auch da, die Zahntechnik war immer dabei. Als es dann aber irgendwann darum ging, den elterlichen Betrieb zu übernehmen wusste ich, jetzt ist es Zeit für die Zahntechnische Meisterschule und mir war auch klar, dass nun nach 10 Jahren auf tagesaktuellen News-Redaktionen der Moment gekommen war, die eine Leidenschaft loszulassen. Um mich gänzlich der anderen zu widmen.

Never too old to learn something new!

Mein Motto

Fachhochschule HFZ

Es war also an der Zeit das Mikrophon gänzlich gegen den Pinsel einzutauschen. So habe ich die Zahntechnische Meisterschule HFZ, mit der Titel “Fachfrau Implantologie und Festsitzende Prothetik HFZ” abgeschlossen und wurde Partnerin im Zahntechnischen Betrieb meines Vaters. Des weiteren eröffnete ich ein eigenes Labor am Hallwilersee.

labor gredig am hallwilersee
Mein Labor am Hallwilersee

London 2013-2017

Kaum am Hallwilersee Fuss gefasst, bekam mein Mann ein tolles Job Angebot. Dieses führte uns für 4 Jahre nach London. Und unsere Kinder, damals 4 und 2 Jahre alt, besuchten dabei die Britische Schule (Devonshire House School) . Mussten von einem Tag auf den anderen alles in Englisch machen. In Englisch rechnen, in Englisch Turnen. Und sie fanden es super! Ich hingegen habe mich beim General Dental Council registrieren lassen. (GDC Nr 266511) um auch in London als Zahntechnikerin arbeiten zu können. Der Registrierungsprozess war eine sehr langwierige Sache da die Schweiz ja nicht in der EU ist und meine Diplome in UK nicht anerkannt waren. (Wer sich dafür interessiert hier der Beitrag über das Arbeiten in UK) Aber schlussendlich hatte es sich gelohnt! Es war eine Freude und Ehre, in London mit den besten Technikern aus der ganzen Welt zusammenarbeiten zu dürfen.

Comeback

Zurück in der Schweiz, habe ich mein schönes Labor am Hallwilersee wiedereröffnet. Besonders genossen hatte ich die Zusammenarbeit mit meinem Vater Kurt Zihler. Leider ist er im Februar 2020 völlig unerwartet bei der Teilnahme an einem Fechtturnier an Herzversagen gestorben. Ich vermisse ihn, seine ruhige und lustige Art, seine Hilfbereitschaft und Freundlichkeit noch jeden Tag.

kurt zihler 25.6.1943 - 22.02.2020
Mit ihm gab es immer etwas zu lachen! mein Vater Kurt Zihler (25.6.1943-22.2.2020)

Mein Vater war immer gut gelaunt und kannte jeden zahntechnischen Trick und Rat. Ich werde das Labor in seinem Sinne und somit hoffentlich auch mit der gleichen Begeisterung die er immer hatte, weiterführen.

Kombination

Unterdessen habe ich einen tollen Weg gefunden, meine beiden Berufe, den Journalismus und die Zahntechnik miteinander zu verbinden. Als Korrespondentin für die ZZS-Zahnzeitung Schweiz berichte ich regelmässig über Fortbildungen und Kongresse oder interviewe Persönlichkeiten aus der Dental-Branche. Meine Berichte kann man auch online auf zahnzeitung.ch nachlesen oder in meinem Blog auch hier lesen.

Aktuell: Referentin / Mentorin

Zudem bin ich heute als Mentorin im Mentorenprogramm der AID Alliance for Implant Dentistry. Diese Aufgabe ist für mich ein Privileg. Weil es darum geht, dass wir gemeinsam in der Zahntechnik und Zahnmedizin besser werden und voneinander profitieren.

Am diesjährigen AID-Symposium hielt ich ein Referat über Non-Prep Veneers

Looking back

ehemalige radio24 moderatoren marion zihler gredig, marc jäggi und urs gredig im uufsteller als gast
radio 24 jubiläum mit den ehemaligen Moderatoren
Mit meinen ehemaligen Radio24-Kollegen Hugo Bigi, Matthias Ackeret, Patricia Boser und Reto Brennwald

Galerie

Verschiedene Presse Artikel und Interviews aus meiner Zeit bei Radio Z (heute Radio Energy) Radio 24 sowie Sat1.

  • Zeitungsartikel über meine Anfangszeit bei Radio Z als Radiomoderatorin
  • Aus meiner Zeit als Radiomoderatorin, Interview mit Sängerin Alanis Morissette
  • Ais meiner Zeit als Radiomoderatorin bei radio 24, Interview Zeitschrift Tele
  • Aus meiner Zeit als Radiomoderatorin, Zeitungsartikel Tages Anzeiger
  • mit meinem Ehemann Urs Gredig, Programmleiter CNN Switzerland. Wir haben beide bei Radio 24 gearbeitet und uns dort kennengelernt

Bildlegende

  • Simple Minds Sänger Jim Kerr
  • Rocksängerin Alanis Morissette
  • Aktuelles Foto mit meinem Ehemann Urs Gredig, den ich während meiner Radio24-Zeit kennengelernt habe:-)

Blogbeiträge

Bericht im Dorfheftli

10-Jahre-Jubiläum Labor Marion Gredig – Dorfheftli – Das Monatsmagazin für Gemeinden. Medien im Wynental und Seetal.

https://www.labor-gredig.ch/